Geeignete Produkte:

Passende Technologien:

 

 

Qualitätssicherung in Industrieprozessen

Prozessanalytische Verfahren werden in der produzierenden und weiterverarbeitenden Industrie für automatisierte physikalisch-chemische Analysen an Rohstoffen, Zwischen- und Endprodukten eingesetzt.

Ziel und Motivation für die kontinuierliche Erfassung der Messdaten ist dabei die Sicherstellung von Produktqualitäten, die Optimierung von Produktionsprozessen und die Einhaltung relevanter Regularien.

Insbesondere die optische Spektroskopie bietet hier bewährte Methoden für schnelle und berührungslose Inhaltsstoffanalysen, Farb- oder Schichtdickenmessungen.

Standardisierte Prozessanalysentechnik

Unser breites Portfolio an Prozess-Spektrometern ermöglicht Ihnen, ein optimales System passend für Ihren Prozess und Ihre Mess- und Regelaufgabe zu finden.

  • Messköpfe und Sonden
  • UV-, VIS-, NIR-, Raman- und LIBS-Messgeräte
  • Embedded-Elektronik und/oder PC-Software für Systemsteuerung und Datenanalysen
  • Hardware- und Software-Schnittstellen zur Anbindung an Ihr Prozessleitsystem

Eine Spezialität sind unsere Smart-Sensor-Konzepte, die eine hardwarenahe, echtzeitfähige Implementierung der gesamten Datenverarbeitung inklusive chemometrischer Auswertung direkt im Messgerät bieten. Die Smart-Sensoren kommen damit gänzlich ohne zusätzlichen Rechner aus, also ohne PC-basierte Software und Betriebssysteme.

Durch unsere Aktivität im industriellen Umfeld sind wir erfahrene Partner auch hinsichtlich der Anwendungskontexte. Dies umschließt allgemeine Themen der Betriebssicherheit wie Explosions- oder Laserschutz, speziellere Aspekte produktbezogener Normen wie in der Lebensmittelproduktion oder übergeordnete Regularien wie im Pharma- oder Biotechnologiebereich.

Automatisierte Analysen von Rohstoffen, Zwischen- und Endprodukten

Zur Sicherstellung effizienter und sicherer Produktionsprozesse und gleichbleibender Produktqualitäten liefern prozessanalytische Steuer- und Regelketten einen wesentlichen Beitrag. Die Möglichkeiten für die anwendungsspezifische Messgrößenerfassungen an Rohstoffen, Zwischen- und Endprodukten sind dabei fast grenzenlos:

  • Quantitative Analysen
    Konzentrationsbestimmung von Haupt- und Nebeninhaltstoffen sowie Additiven
  • Qualitative Analysen
    Sortenerkennung, Material- und Substanzbestimmung
  • Schichtdickenbestimmungen
    Messung von Auftragsmengen und der Dicke von Beschichtungen oder Coatings
  • Oberflächencharakterisierungen
    Quantifizierung von Korngrößen und Oberflächenrauigkeiten
  • Farbmessungen
    Erfassung gesamter Farbspektren von Lichtquellen oder Oberflächen

Für die direkte Integration der Messtechnik in den Prozess sind die Systeme weitestgehend konfigurierbar, sodass nahezu alle Medien messtechnisch zugänglich werden:

  • Güter auf Förderbändern und Transportstraßen
  • Bahnwaren wie Textilien, Papier oder Kunststofffolien
  • Flüssigkeiten und pastöse Medien in Rohrleitungen
  • Medien in Reaktoren und Gefäßen
  • Und viele mehr

Ob installiert in eine feststehende Maschine, eingebaut in ein Fahrzeug oder als handheld-Lösung, Prozess- und Produktsicherheit ist insbesondere eine Frage zuverlässiger Technik und vertrauensvoller Partnerschaft.

Telefon
Nesletter
Kontakt Form Slider
close slider

Kontakt zu tec5

* = Pflichtfelder