Basistechnologie für:

Anwendbar in:

 

 

Messungen in Höchstgeschwindigkeit

Schnelle Produktionsprozesse erfordern schnelle Messsysteme. Bei online- oder inline-Kontrollen sollten die Messraten der Analysegeräte nicht die Produktionsgeschwindigkeit limitieren.

Auch die Verfolgung schneller Einzelprozesse, wie z.B. die Aufnahme von Kinetiken chemischer Mehrkomponentensysteme, setzt hohe Messgeschwindigkeiten voraus.

Hier greifen die High-Speed-Varianten unserer tec5 Spektrometer-Systeme, die zuverlässige und hochqualitative Messergebnisse selbst bei extrem hohen Messraten bieten.

Bis zu 15.000 Messungen pro Sekunde

Für sehr schnelle Daten-Aufnahmen und -Vorverarbeitungen bieten unsere tec5 High-Speed-Varianten eine einzigartige technische Performanz:

  • Sensoren auf der Basis von empfindlichen CMOS-Diodenarrays, kombiniert mit einer schnellen 16 Bit A/D Wandlung, ermöglichen Messraten von bis zu 15.000 Spektren/s
  • Die im System integrierte Datenvorverarbeitung liefert z.B. durch Mittelungen oder Glättungsfunktionen präzise Spektraldaten.
  • Echtzeitfähigkeit wird durch die hardwarenah umgesetzte und damit schritthaltende Datenerfassung, -verarbeitung und -ausgabe gewährleistet.

Hohe Empfindlichkeit der Detektorarrays und eine Auslesegeschwindigkeit von bis zu 10 MPixel/s gibt dem Anwender die Flexibilität, sehr kurze oder schnelle Vorgänge in Echtzeit zu erfassen und die Messdynamik durch Mittelung und Glättung an die Anforderungen der Messaufgabe anzupassen.
Die präzise Synchronisation mit dem Prozessleitsystem erfolgt durch interne oder externe leicht konfigurierbare Triggermodi.

100%-Kontrolle in Echtzeit

Einsatzgebiete für unsere High-Speed-Varianten sind die typischen prozessspektroskopischen Anwendungen wie die quantitative oder qualitative Inhaltsstoffanalytik, Farbmessungen oder Begutachtungen von Coatings und Beschichtungen, bei denen eine hohe Messrate entscheidend ist.

Dies sind zum einen Prozesse, bei denen die Messgüter in sehr hoher Taktung am Sensor vorbeigeführt werden und dennoch eine 100%-Kontrolle gefordert ist.

Zum anderen findet die High-Speed-Technik bei schnell ablaufenden Vorgängen Anwendung, die mit einer hohen Zeitauflösung erfasst werden müssen.

Z.B. können schnelle chemische Reaktionen wie etwa beim Aushärten von Mehrkomponentensystemen während der Oberflächenversiegelung in Echtzeit verfolgt und durch ihre Kinetik charakterisiert werden.

Auch bei der Überwachung schneller Reaktionen in den kleinen Volumina von Mikroreaktoren passiert die exakte Endpunktbestimmung im Millisekundenbereich, was Messraten im kHz-Bereich voraussetzt.

Telefon
Nesletter
Kontakt Form Slider
close slider

Kontakt zu tec5

* = Pflichtfelder